Archiv der Kategorie: Allgemein

Fahrplanvernehmlassung

Die Bau- und Umweltschutzdirektion führt dieses Jahr wieder eine Fahrplanvernehmlassung durch. Ab 26. Mai bis 13. Juni 2021 werden die Fahrplanentwürfe aller Linien für den Fahrplan 2022 (gültig ab 12. Dezember 2021) im Internet auf www.fahrplanentwurf.ch publiziert.

Die interessierte Bevölkerung ist eingeladen, zum Fahrplanentwurf Stellung zu nehmen. Hierzu ist ab 26. Mai 2021 auf www.fahrplanentwurf.ch ein entsprechendes Formular aufgeschaltet. Diese Stellungnahmen, z.B. bei fehlenden Anschlüssen oder nicht mehr möglichen Fahrten, werden zusammen mit den Transportunternehmen geprüft und je nach Machbarkeit im Fahrplan 2022 berücksichtigt oder für die weitere Planung aufgenommen.

Wir danken Ihnen für die Mitarbeit für einen attraktiven öffentlichen Verkehr in unserer Region.

Verbindliche Massnahmen für alle Geflügelhalter (auch Hobbyhaltungen)

In Deutschland nahe der Grenze zur Schweiz wurde Ende März 2021 das Virus der aviären Influenza (Vogelgrippe) des Subtyps H5N8 in zahlreichen Geflügelhaltungen nachgewiesen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hat nun vorbeugende Massnahmen angeordnet, um die Einschleppung des Virus in die Schweiz zu verhindern und eine allfällige Ausbreitung zu unterbinden.

WICHTIG: Alle Geflügelhaltungen, also auch Hobbyhaltungen, müssen amtlich registriert sein. Alle Geflügelhalter, welche noch nicht registriert sind, sind aufgefordert dies nachzuholen. Das Meldeformular kann auf der Webseite des Amtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen heruntergeladen werden.

Meldeformular: https://www.baselland.ch/politik-und-behorden/direktionen/volkswirtschafts-und-gesundheitsdirektion/lebensmittelsicherheit-und-veterinarwesen/veterinaerwesen/copy_of_tiergesundheit/downloads/meldung-geflugelhaltung-20161117.pdf/@@download/file/TS_Meldung%20Gefl%C3%BCgelhaltung_2021.pdf

Vogelgrippefälle bei Hausgeflügel in Deutschland – vorbeugende massnahmen in der Schweiz

Informationen Bund: https://www.blv.admin.ch/blv/de/home/tiere/tierseuchen/uebersicht-seuchen/alle-tierseuchen/ai.html

Informationen Kanton BL: https://www.baselland.ch/politik-und-behorden/direktionen/volkswirtschafts-und-gesundheitsdirektion/lebensmittelsicherheit-und-veterinarwesen/veterinaerwesen

e-Umzug – Die elektronische Umzugsmeldung

Einwohnerinnen und Einwohner sowie Weg- und Neuzuziehende können sich ab sofort rund um die Uhr bequem online an-, ab- und ummelden. Der Kanton Basel-Landschaft und weitere Kantone haben sich zum Verbund eUmzug Schweiz zusammengeschlossen und bieten eine gemeinsame Lösung für die online Adressänderung an.

Mit eUmzug können Sie Ihren Umzug online melden. Mit Umzug ist dabei die Adressänderung innerhalb der gleichen Gemeinde oder der Wegzug aus Ihrer heutigen Wohngemeinde in eine andere Gemeinde gemeint.

Informationen zu eUmzug und das Onlineformular finden Sie unter folgendem Link:https://www.eumzug.swiss/eumzugngx/global

Häufung von Covid 19 Fällen an Sissacher Schulen

Vergangene Woche stellte der Kantonsärztliche Dienst in der Sekundarschule Sissach sechs positive Corona-Fälle im Rahmen von Breites Testen Baselland fest. Im Verlauf dieser Woche wurden an der Sekundar- und Primarschule Sissach insgesamt 25 Fälle entdeckt. Das Umfeld der Schülerinnen und Schüler wird am Wochenende zum Testen in einem temporär eingerichteten Testzentrum in Sissach aufgefordert.

Von den 25 positiv getesteten Schülerinnen und Schüler sind 14 in der Sekundarschule und elf in der Primarschule. Diese befinden sich in Isolation; die restlichen Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klassen befinden sich in Quarantäne und erhalten Fernunterricht.

Sorgen macht dem Kantonsärztlichen Dienst, dass sich die positiven Fälle auf mehrere Klassen verteilen und eventuell auch ausserschulische Kontakte und Aktivitäten tangiert sind. Aufgrund dieser Häufung von positiven Fällen, wird das Umfeld der betroffenen Schulen am Wochenende zum Testen in einem temporär eingerichteten Testzentrum im Sissacher Dorf-Schulhaus (alte Primarturnhalle) aufgefordert. Auch weitere Personen, zum Beispiel Leiterinnen und Leiter eines Sport- oder Turnvereins, die engen Kontakt zu Schülerinnen oder Schüler der Sekundar- oder Primarschule Sissach hatten, werden aufgefordert, sich testen zu lassen.

Die direkt betroffenen Personen werden durch den Kantonalen Krisenstab kontaktiert und innerhalb eines Zeitfensters am Wochenende zum Testen aufgefordert. Weil es sich um einen Speicheltest (kein Nasen-Rachen-Abstrich) handelt, ist es wichtig, dass die Testpersonen eine Stunde vor dem Test nichts Essen (auch keinen Kaugummi) oder Trinken, die Zähne nicht putzen und nicht Rauchen. Zudem muss das Handy und die Krankenkassenkarte unbedingt mitgeführt werden.

COVID-19-Impfung: Vor-Registrierung für alle Personen ab 16 Jahren offen

Per 12. März 2021 können sich neu alle in Basel-Landschaft wohnhaften Personen im Alter von über 16 Jahren für eine Impfung vorregistrieren lassen. Die Vorregistrierung ist auf www.bl.ch/impfen oder telefonisch via Medgate-Infoline unter 058 387 77 07 möglich. Personen die nicht zu einer priorisierten- oder zu einer Risikogruppe gehören, müssen davon ausgehen, dass sie aufgrund der beschränkten Impfstoffmengen erst im Sommer oder Spätsommer einen Impftermin erhalten.

Personen welche keine Präferenz bezüglich Örtlichkeit des Impfzentrums (Muttenz oder Lausen) haben, wird empfohlen bei der Vorregistration beide Impfzentren anzuwählen.

Im Kanton Basel-Landschaft sind aktuell noch rund 5’000 Personen über 75 Jahren oder mit chronischen Krankheiten des höchsten Risikos auf der Warteliste für einen Impftermin. Mit den vom Bund in Aussicht gestellten Impfstoff-Lieferungen, sollten im Verlauf des März alle Personen dieser Gruppen, die zurzeit noch auf der Warteliste sind, ihre beiden Impftermine erhalten. Damit kann ab 12. März 2021 die nächste Personengruppe gemäss Priorisierungsschema der Eidgenössischen Kommission für Impftragen (EKIF) für Impfungen zugelassen werden. Dies sind Personen zwischen 65 und 74 Jahren.

Weitere Informationen unter www.bl.ch/impfen